Categories
Uncategorized

Aufruf zur Mitwirkung

Stn:ort 2020 lädt Künstler:innen und Künstler:innengruppen, Musiker:innen und Tänzer:innen, Forscher:innen und Studierende, Gemeinschaftsinitiativen, Nichtregierungsorganisationen und Mitstreiter:innen von STN:ORT dazu ein, am diesjährigen Festival unter dem Thema ‘Lato Okien’/ ‘Fenstersommer’ mitzuwirken. In diesem Jahr, das geprägt ist von einem Zustand des Dazwischen-Stehens, verkörpert das Fenster einen passenden Rahmen, um die Schlossgemeinschaft zu feiern. Es ist zugleich Metapher und Inspiration für die künstlerische Auseinandersetzung und zum Erzählen von Geschichten, liefert Stoff für Auseinandersetzungen und darstellerische Experimente.

Mitwirkende können Inhalte für eines oder mehrere der virtuellen Festivalfenster auf unserer digitalen Festivalplattform beisteuern. Beiträge sind möglich in Form von Texten, Photographien, audiovisuellen Inhalten und Code. Vor Ort in Sztynort können auch eine begrenzte Anzahl von Livestreams und Workshop-Videos aufgenommen werden, die online zur Verfügung gestellt werden. Alle Beiträge müssen zumindest in Polnisch und Englisch vorliegen, möglichst auch auf Deutsch.

Der virtuelle Galerie des Summer of Windowswird auf der FestivalWebseite https://2020.stnort.orgund vor Ort, am Schloss in Sztynort (ehm. Steinort), stattfinden. Für Fragen und Auskünfte wenden Sie sich bitte per Email an gro. tronts (at) eldaw. hannah

Teilnahmebedingungen:

  • Keine Altersbegrenzung für Beitragende.
  • Entgegengenommen werden nur fertig bearbeitete Beiträge mit vollständig ausgefülltem Bewerbungsbogen sowie einer Projektskizze und einer Kurzbiographie. Das Kuratorium des Festivals entscheidet über Annahme oder Ablehnung.
  • Alle Beitragende müssen Urheber:innen der Werke sein und berechtigt, diese kostenlos zu veröffentlichen.
  • Beitragende gestatten den Organisatoren des Festivals, ihre Werke öffentlich zu zeigen, aufzuführen und – ausschließlich für Werbezwecke – zu nutzen.
  • Sofern nicht anders vereinbart, erhalten die Einreicher keinerlei finanzielle Vergütung für Ihre Festivalbeiträge.
  • In Sonderfällen werden geringfügige Übersetzungskosten ersetzt.
  • Das Festivalprojekt wird realisiert von der Lehndorff-Gesellschaft Steinort e.V., Stowarzyszenie Tratwa Olsztyn, Institut für Anthropologie und Ethnologie der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań sowie FairerTales Hannah Wadle.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *